100 Authentisch Günstig Online FIRETTI Kette mit Anhänger »Krone« Ebay Zum Verkauf Asn0A

FWLS0rFvxX
100% Authentisch Günstig Online FIRETTI Kette mit Anhänger »Krone« Ebay Zum Verkauf Asn0A
FIRETTI | Kette mit Anhänger »Krone«

Design

  • Feine Kette
  • Silber

Extras

Artikel-Nr: 606050422

Materialzusammensetzung

  • Material: Silber 925

Pflegehinweise

  • Oberfläche: Rhodiniert
Weitere Feine Ketten
Your region selection is needed

If you decide to visit the Global Website or a website of a country or region you're not in, not all products and services may be commercially available to you due to varying regulatory requirements.

Continue to current website: Germany | Deutsch

Praktisch wenn man des Öfteren seinen PC neu aufsetzt, im Gegenzug ist allerdings eine Registrierung bei Razer Pflicht.

Wie steht es um die Beleuchtung? Bei der Beleuchtung habt Ihr erst einmal jede Menge Möglichkeiten, vom Blinken, über Farbwechsel bis hin zur Welle ist alles möglich.

Ebenfalls ist es möglich die Beleuchtung für einzelne Tasten zu verändern und die Helligkeit stufenlos zu verstellen.

Wie steht es aber um die LEDs? Diese sind qualitativ sehr hochwertig. Die Farben sind kräftig und klar. Allerdings ist die Beleuchtung eher mittelmäßig hell. Dies liegt nicht einmal zwingend an den LEDs selbst, sondern an der pechschwarzen Tastatur, welche etwas Licht schluckt, wie auch an den leicht vertieft eingelassenen Schaltern.

Das bedeutet die Tasten leuchten sehr schön, aber die BlackWidow Chroma V2 kann nicht Euren kompletten Schreibtisch beleuchten, wie Cougar Attack X3 RGB oder Corsair K95 RGB Platinum .

Von daher würde ich die Beleuchtung als solide aber nicht überragend einstufen.

Die Razer BlackWidow Chroma V2 ist ohne Frage ein klasse Tastatur, kämpft aber mit demselben Problem wie viele Konkurrenten, den Alleinstellungsmerkmalen.

Beginnen wir aber am Anfang, die BlackWidow Chroma V2 besitzt eine hervorragende Haptik und Tipp Gefühl, welches sowohl beim Schreiben wie auch beim Spielen voll überzeugen kann.

Hierbei machen die Razer eigenen Schalter einen sehr guten Job und spielen Qualitativ ganz klar ganz oben mit. Wirkliche unterschiede was die Qualität oder das Gefühl angeht gibt es zu Cherry MX Schaltern nicht, was ich als positiv erachte.

Auch das schlichte Industrial Design, welches Razer bei seinen Produkten wählt, gefällt mir hier sehr gut.

Das Problem ist aber das es nur sehr wenig wirklich schlechte mechanische Tastaturen gibt. Gut schreiben und spielen kann man auf fast allen aktuellen Modellen. Auch die Haptik ist mittlerweile meist tadellos. Warum sollte ich nun 179€ für die Razer BlackWidow Chroma V2 ausgeben? Was lässt die Tastatur besonders erscheinen?

Und hier liegt das Problem bei der Razer BlackWidow Chroma V2. Abseits vom Design und der recht guten Software gibt es wenig Alleinstellungsmerkmale. Es gibt keine großen Multimedia Tasten, die Schalter bieten eine gute Standard Qualität und auch die Materialwahl ist nichts Außergewöhnliches.

Die Chroma Beleuchtung ist sicherlich auch ein Pluspunkt, zu mindestens was die Software Seite angeht. Die verbauten LEDs selbst sind gut, aber sicherlich auch nicht absolut überragend, was die Helligkeit angeht. Hier bietet eine Cougar Attack X3 RGB oder Corsair K95 RGB Platinum mehr „RGB“.

B01GCTOKE4

Florett Damen Britta Pantoffeln Beige (natur 30)

Angesichts der schnellen Akzeptanz von neuen IoT-Innovationen und -Produkten, die auf den Markt kommen, sowie der Tatsache, dass sowohl Verbraucher als auch Unternehmen diesen Wandel begrüßen, ist davon auszugehen, dass das Internet der Dinge sich weiter durchsetzen wird. Für Technologiebegeisterte ist dies eine aufregende Entwicklung. Doch dabei sollten Sie Eines nicht vergessen: Die Tatsache, dass Sie mit allem vernetzt sind, bedeutet ebenfalls, dass alles auch auf Ihre Informationen zugreifen kann. Und genau das macht diese vernetzten Technologien zu einem attraktiven Ziel für alle, die aus diesen Informationen einen Profit schlagen möchten. Außerdem wirft jedes Gerät mit Internetzugang, das Sie besitzen, weitere Fragen zum Datenschutz und zum Schutz Ihrer Privatsphäre auf, denn die meisten dieser Geräte stellen eine Verbindung zu ihrem Smartphone her. Kein Gerät, das wir besitzen, ist so vernetzt wie unser Smartphone und je mehr Funktionalität diesem Gerät hinzugefügt wird, desto mehr Informationen werden darauf gespeichert. Smartphones und alles, was damit vernetzt ist, sind daher besonders anfällig für verschiedene Arten von Angriffen. Laut Elara Damen Keilabsatz Stiefel Overknee Stiefel Hidden Wedges Grau 2014 nehmen Angreifer jetzt auch das Internet der Dinge ins Visier. Zum jetzigen Zeitpunkt liegt es am Benutzer selbst, Angriffe auf IoT-Geräte zu verhindern.

Zormey WomenS Hochzeit Schuhe Fr¨¹hling Sommer Herbst Club Schuhe Komfort Stoff B¨¹ro Amp Karriere Party Amp Abendkleid Ferse Kette Blume Zu Fu US6 / EU36 / UK4 / CN36 Bata Damen 7646589 Pumps Schwarz PUMA Ignite 3 Laufschuh Damen pink / weiß Günstig Kaufen Finish zjEnthpGy
Wörterbuch

Sozialversicherung

Als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer sind Sie in der Regel versicherungspflichtig in der Sozialversicherung und damit insbesondere gegen folgende Risiken geschützt:

Ihr Arbeitgeber muss Sie bei der Sozialversicherung anmelden und die Beiträge für diese Versicherungen abführen.

Die Beiträge zur Sozialversicherung werden nach Ihrem Arbeitseinkommen berechnet. Der Beitragsbemessung werden Ihre Bruttoeinnahmen bis zur Höhe der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze zugrunde gelegt. Sie und Ihr Arbeitgeber zahlen diese Beiträge in der Regel jeweils zur Hälfte. Ihr Anteil zur gesetzlichen Krankenversicherung erhöht sich noch um einen kassenindividuellen Zusatzbeitrag. Die Beiträge zur Unfallversicherung trägt der Arbeitgeber.

Einen Sozialversicherungsausweis, der Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Rentenversicherungsnummer enthält, erhalten Sie von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger.

Wenn Sie eine neue Beschäftigung antreten, müssen Sie Ihrem Arbeitgeber den Sozialversicherungsausweis vorlegen. In bestimmten Wirtschaftsbereichen sind Sie darüber hinaus nach dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz verpflichtet, Ihren Personalausweis, Pass, Passersatz oder Ausweisersatz mitzuführen und auf Verlangen der Zollverwaltung vorzulegen.. Der Arbeitgeber muss seine Beschäftigten nachweislich und schriftlich über diese Mitführungspflicht informieren.

Hinweis: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die von ihren Arbeitgebern aus dem EU-Ausland nach Deutschland entsandt werden, müssen mit der vom zuständigen ausländischen Sozialversicherungsträger ausgestellten EU-Entsendebescheinigung nachweisen, dass weiterhin die Rechtsvorschriften des Entsendestaates und nicht die deutschen Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit gelten.

Als beschäftigte Person sind Sie in der Regel nicht direkt mit der Zahlung der Lohnsteuer, des Solidaritätszuschlags und der Beiträge zur Sozialversicherung konfrontiert, da die Einbehaltung und Abführung dieser Beträge durch Ihren Arbeitgeber erfolgt.

Zu den Verfahren und Dienstleistungen

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Wirtschaftsministerium hat ihn am 22.05.2017 freigegeben.

Die hier dargestellten Informationen werden von service-bw übernommen und regelmäßig aktualisiert.

„Seit 2007 ist jeder verpflichtet, Mitglied in einer Kranken- und Pflegeversicherung zu sein. Das gilt auch für hauptberuflich Selbstständige“, sagt der Hamburger Rechtsanwalt Professor Ronald Richter, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Anmeldung zum VIP-Bereich von wirtschaftszeit.at.

VIP-Meldungen sind kostenpflichtig und nur Abonnenten zugänglich. Wenn Sie bereits registriert sind, dann melden Sie sich bitte an.

Region als Startseite festlegen

EMAIL NEWSLETTER ANMELDUNG

Ludwig Staller (links) ist neuer Vorsitzender des Beirats der Neusiedler See Tourismus GmbH. Dr. Stefan Schindler (rechts) freut sich über den frischen Wind im wichtigsten Gremium.
07. September 2017 | 09:26 Autor:pts/pressetext Startseite, Burgenland
Share to Facebook Facebook Share to Twitter Twitter Share to LinkedIn LinkedIn Share to XING XING Share to Drucken Drucken

Neusiedl (A) Frischer Wind im wichtigsten touristischen Gremium am Neusiedler See: Ludwig Staller, Direktor des Seehotels in Rust, übernahm kürzlich von Ing. Viktor Horvath die Agenden des Beiratsvorsitzenden der Neusiedler See Tourismus GmbH (NTG). "Die NTG ist seit Jahren die treibende Kraft im burgenländischen Tourismus. Sie bündelt viele Kräfte um die Destination noch bekannter, erfolgreicher zu machen", führte Staller in seiner Antrittsrede an. Dabei unterstrich er auch, dass "ich den Vorsitz mit großer Freude übernehme und mein berufliches Knowhow sowie mein Engagement voll und ganz dem Team rund um den neuen Geschäftsführer, Mag. Dr. Stefan Schindler, zur Verfügung stellen werde"! Es ist auch bereits vieles auf den Weg gebracht am größten Steppensee Mitteleuropas. Aber es braucht eben auch engagierte Funktionäre, die entsprechend den Mitarbeitern den Rücken freihalten.Ludwig Staller ist übrigens ein Vollblut-Touristiker und schon seit über neun Jahren im Seehotel Rust als oberster Manager tätig. Er kennt somit die Stärken und Schwächen des touristischen Angebots rund um den Neusiedler See sehr gut. Zuvor war er auch am Wörthersee und in Bad Vöslau in Management-Funktionen erfolgreich tätig und hat somit einen guten Vergleich im touristischen Bereich.

NTG | Neusiedler See Tourismus GmbH

Obere Hauptstraße 24, 7100 Neusiedl am See Österreich +43 2167 8600-0

Details

Weitere News

Akin Pacali neuer Account Manager bei Oroox in Triesen

Triesen (FL) Akin Pacali (42) ist seit Mai Account Manager beim Liechtensteiner Digitalisierungs- und Softwareunternehmen Oroox. Oroox hat mit webcad.com ein...

Karriere Jobs

Die Liechtensteinische Landesbank LLB (Österreich) AG erzielt Rekordergebnis

Navigation
Close

AUTHENTIFIZIERUNG

Preiswert Auslauf Betty amp; Co Shirt mit Dreiviertelarm Billiges Countdown-Paket JFtpa
Provenienz Forensische Analyse Leinwandformate Steckdose Modische Mephisto Leder Schnürschuh Guenstige Zahlung Mit Visa Ax27Ew
Farbpigmente Authentifizierungen mit Röntgenaufnahmen

Die Geschichte der Farbpigmente in der Kunst Das Wichtigste, wonach Kunstforscher in der Pigmentanalyse eines Gemäldes suchen, ist die besondere Pigmentart. Diese gibt Aufschluss über die Entstehungszeit des Gemäldes, denn die Wissenschaft weiß, in welcher Zeit ein bestimmtes Pigment in Gebrauch war. Im Folgenden geben wir eine historische Übersicht der häufigsten von den Künstlern im Lauf der Jahrhunderte genutzten Farbpigmente. Einige der prähistorischen Farbpigmente werden sogar heute noch genutzt.

Prähistorische und altertümliche Farbpigmente Ocker: Oft für Keramiken genutzt. Ocker ist entweder transparent oder opak. Es ist durch die gesamte Kunstgeschichte hindurch bis zum heutigen Tag in Gebrauch und wird aus natürlicher Tonerde gewonnen. Ocker gehört zu den am häufigsten nachgewiesenen Farbpigmentarten in der Geschichte der Farben.

Antike Farbpigmente:

Heutige Farbpigmente:

Nach unserer Erfahrung hier bei Artexperts sind Kunstbesitzer oft bereit, immense Summen für eine Pigmentanalyse ihrer Gemälde auszugeben, nur um nachher enttäuscht zu sein, wenn die Resultate nicht alle Ihre Fragen zu ihrem Kunstbesitz beantworten können. Diese Enttäuschung rührt daher, dass die Leute sich nicht über die Begrenzungen naturwissenschaftlicher Methoden wie eben einer Pigmentanalyse in der Kunstforschung im Klaren sind. Die Ergebnisse dieser Methoden sind normalerweise von keinerlei Nutzen, es sei denn sie werden gemeinsam mit einer Expertise von Kunstexperten angewendet.

Die oben gezeigte Röntgenaufnahme des Bildes „Fete Champetre" von Jean Antoine Watteau kann Metalle und Pigmente in dem Gemälde aufspüren. Doch kann diese Technik wirklich nachweisen, dass es von Watteau gemalt wurde?

Die Pigmentanalyse an sich kann allenfalls einmal eine Negation bestätigen, also die Annahme erhärten, dass ein Gemälde nicht von einem bestimmten Künstler stammt. Ansonsten ist die Pigmentanalyse für sich allein genommen fast niemals hilfreich bei der Bestimmung des Schöpfers eines Gemäldes. Trotz dieser Tatsache entscheiden sich viele Kunstbesitzer für eine Pigmentanalyse, sie wollen von ihr eine Bestätigung einer positiven Annahme. Wenn Sie ein Gemälde besitzen, das von Degas signiert wurde, so geben Sie Ihr Geld für einen Analyse-Service in der Erwartung aus, dass dieser ebenso für eine Bestätigung als auch für eine Zurückweisung der Annahme, es handle sich um einen Degas, tauglich ist.

Bei einer Pigmentanalyse des obigen Pastell-Gemäldes von Degas könnte ein Kunstforscher herausfinden, dass der Künstler das Farbpigment Smaragdgrün verwendet hat, hergestellt aus einer giftigen Kupferverbindung. Doch wie viele andere Künstler haben dasselbe Farbpigment in ihren Werken verwendet? Nur eine umfassende Untersuchung kann bestimmen, ob ein Pastell-Gemälde dieser Art wirklich aus der Hand Degas stammt.

Um das näher zu illustrieren, betrachten wir als Beispiel jemanden, der ein vermutlich von Vermeer geschaffenes Gemälde besitzt, das er authentifizieren lassen möchte. Die Pigmentanalyse könnte das Ergebnis liefern, dass es kein Vermeer ist, da das Gemälde Farbpigmente enthält, die zu Zeiten Vermeers noch nicht genutzt wurden. Waren die aufgespürten Pigmente hingegen bereits zu Lebzeiten des Künstlers bekannt, so beweist das eben noch lange nicht, dass das Gemälde nun auch tatsächlich von Vermeer ist. Das soll nicht heißen, dass es nicht aus der Zeit Vermeers stammt, das könnte es sehr wohl; doch was der Besitzer wissen möchte, ist, ob es sich um einen echten Vermeer handelt. Allein diese Frage interessiert ihn. Um darauf die Antwort zu finden, muss der Besitzer die Hilfe eines Kunstexperten in Anspruch nehmen. Dieser kennt sich mit Signaturen und den Malstilen verschiedener Künstler aus, zudem ist er qualifiziert genug, um Fälschungen zu erkennen. Erst sein Wissen und seine Erfahrungen zusammen mit den Resultaten der Pigmentanalyse vermögen, die Antwort zu geben. Es ist daher für jeden Kunstbesitzer, der an einer Identifizierung seines Gemäldes interessiert ist, äußerst wichtig zu verstehen, dass eine Pigmentanalyse nur zusammen mit einer qualifizierten Expertise sinnvoll ist.

Vermeer bevorzugte oft Bleiweiß in seinen Gemälden, sicher auch in dem obigen Bild „Die Malkunst". Vermeer nutzte auch Ockergelb, Azurit und Smalte. Doch wie viele Vermeer-Fälscher nutzten gleichfalls diese Pigmente zur selben Zeit? Aus diesem Grund ist eine umfassende Untersuchung angemessen.

Über Da Vincis „Anbetung durch die Heiligen Drei Könige" (siehe oben) gibt es eine kontroverse Diskussion, die den braunen und gelben Ocker betrifft, der in diesem unvollendeten Werk benutzt wurde. Einige Kunstforscher behaupten, dass nicht Da Vinci selber die braunen und gelben Farben hinzugefügt habe, sondern ein anderer Künstler. Doch stützt sich diese Behauptung nicht bloß auf die verwendeten Farbpigmente, sondern ebenso auf die Art und Weise, mit der diese Farben aufgetragen wurden.

Wir haben nun viel über die Pigmentanalyse gesprochen, doch was verbirgt sich exakt dahinter? Es handelt sich um eine Technik zur Identifizierung von Rohmaterialien und Pigmenten in einem Gemälde. Ein Pigment ist einfach jegliches Mittel, das Farbe ergibt. Pigmentfarben sind das Ergebnis selektiver Lichtabsorption, daher gibt es streng genommen kein weißes Pigment. Farbpigmente absorbieren also selektiv einen Ausschnitt aus dem sichtbaren Spektrum elektromagnetischer Strahlung. Bei der Farbherstellung sind Pigmente normalerweise ein trockenes, unlösliches Pulver, das sich fein im Bindemittel verteilt. Natürlich kamen in der Geschichte der Kunst unterschiedliche Pigmente zur Anwendung. Einige der ältesten Kunstformen sind Höhlenmalereien, und selbst in dieser viele Jahrtausende zurückliegenden Zeit wurden bereits Pigmente verwendet, wenn auch auf primitive Weise. Der prähistorische Mensch vermischte Dreck und Tonerde mit Speichel, um Farbe herzustellen. Die Schöpfer der berühmten Höhlenmalereien (siehe unten) in Lascaux, Frankreich, nutzten Holzkohle und weitere Pigmente.

Der prähistorische Mensch nutzte Eisenoxid-Pigmente für die oft anzutreffenden tiefroten Farbtöne. Eisenoxid und andere Mineralien wurden auch in der Renaissance verwendet; Maler wie Michelangelo setzten für ihre Meisterwerke roten Kalk ein, der aus der Erde gegraben wurde. Renaissance-Maler bevorzugten zudem Grünerde („terra verte") für die Darstellung schattenbedeckter Hauttönungen. Im Verlauf der Zeit wurden Pigmente dann in Labors produziert und heute sind Pigmente erhältlich, die auf ausgeklügelte Art chemisch hergestellt werden.

Als Resultat der Tatsache, dass während der unterschiedlichen Kunstperioden verschiedene Farbpigmente zum Einsatz kamen, kann ein Kunstexperte die mittels einer Pigmentanalyse in einem Gemälde identifizierten Pigmente für eine Datierung der Entstehungszeit des Bildes nutzen und es so einer Kunstperiode zuordnen. Das Ergebnis der Pigmentanalyse kann dem Experten auch bei der Schlussfolgerung helfen, dass das Gemälde nicht von einem bestimmten Künstler stammen kann. Wenn dem Experten ein Bild vorgelegt wird, von dem der Besitzer behauptet, es stamme von einem Künstler aus dem 16. Jahrhundert, und die Pigmentanalyse weist Farbmittel nach, die erst ab dem 19. Jahrhundert im Labor hergestellt wurden, so ist klar, dass dieses Gemälde nicht von einem Künstler aus dem 16. Jahrhundert stammen kann. Ganz ähnlich, wenn man dem Experten ein Gemälde zeigt, von dem der Eigentümer das Entstehungsdatum nicht kennt, und dessen Pigmentanalyse Grünerde nachweist, so wird der Experte dieses Faktum als Hinweise auf die Renaissance als Entstehungszeit des Bildes nehmen. In beiden Fällen jedoch kann nicht einmal das fortgeschrittenste Pigmentanalyse-Verfahren den Schöpfer des Bildes identifizieren - hierzu sind die menschlichen Fertigkeiten des Experten - kunsthistorische Kenntnisse, Erfahrung und Kennerschaft - unabdingbar.

Die Pigmentanalyse ist also im Wesentlichen eine Technik für die Identifizierung der Farbmittel und Rohmaterialien in Gemälden. Doch wie genau arbeitet sie? Sie zerfällt in die zwei Kategorien invasiv und nicht-invasiv.

Die nicht-invasiven Verfahren schließen normalerweise die Spektroskopie mit ein. Darunter verstehen wir hier die Untersuchung von Lichtspektren. Das wiederum bedeutet die Abhängigkeit physikalischer Größen von der Frequenz. Spektroskopie ist daher die Anwendung von Licht auf Materie, sie eignet sich für die Identifizierung von Substanzen und Materialien. Spektroskopie wird häufig in der physikalischen und analytischen Chemie eingesetzt. Auch in der Astronomie findet sie Anwendung.

Die beiden nicht-invasiven Techniken der Pigmentanalyse nutzen die spektroskopischen Verfahren der Röntgen-Fluoreszenz-Spektroskopie (XRFS) und der Raman-Spektroskopie. Die XRFS-Methode basiert auf einer Analyse der Elemente, sie dient der Identifizierung der meisten Elemente mit einer Ordnungszahl größer oder gleich der von Aluminium. Mit ihr lassen sich nicht nur Pigmente und Materialien in Gemälden nachweisen und identifizieren, sondern auch die Haupt- und Nebenbestandteile von Bronzen bestimmen.

Die Raman-Spektroskopie basiert auf der Analyse der molekularen Struktur. Es gibt einige Pigmente, die dieses spektroskopische Verfahren aufgrund der Fluoreszenz der Bindemittel nicht aufspüren kann. In diesem Fall kommt die XFRS zur Hilfe, um die Resultate zu ergänzen. Diese beiden Methoden sind nicht-invasiv, weil keine von beiden die Entnahme von Proben des Gemäldes erfordert.

Im Gegensatz dazu ist die Gas-Chromatografie eine invasive Technik, die eine Probe des Gemäldes erfordert. Sie wurde zum Beispiel dazu eingesetzt, die Wandmalereien in den Grotten von Mogoa in China zu untersuchen, ein Weltkulturerbe auf der Seidenstraße.

Die Gas-Chromatografie wird für die Bestimmung organischer Verbindungen eingesetzt und ist besonders in der pharmazeutischen Industrie im Einsatz. In der Kunstforschung hilft sie bei der Identifizierung von Kunstmaterialien wie Öle, Harze oder Wachse. Für die Analyse mittels der Gas-Chromatografie wird die Probe verdampft und über die dünne Säule eines inerten Trägergases geleitet, wodurch die Probenbestandteile getrennt werden. Diese werden dann nacheinander von der Säule zu einem Detektor befördert. Das eine Ende der Säule kann direkt mit einem Massenspektrometer verbunden werden. Dieses zerbricht die Bestandteile der Probe in ionisierte Moleküle, die dann durch ein Magnetfeld geschickt und somit separiert werden. Dadurch lassen sich die Substanzen letztlich identifizieren.

Man könnte diesen Artikel nun mit zahllosen Seiten fortsetzen und die komplizierte Physik und sonstige Naturwissenschaft erklären, auf der die verschiedenen Pigmentanalyse-Verfahren basieren. Doch letztendlich handelt es sich nur um Methoden zur Bestimmung von Farbpigmenten und Rohmaterialien. Sie können Ihnen nicht verraten, wer das Gemälde gemalt hat. Gemälde lassen sich häufig allein aufgrund der Fähigkeiten eines qualifizierten Kunstexperten authentifizieren, ohne dass er dabei auf eine kostspielige wissenschaftliche Technik zurückgreifen muss.

Natürlicher roter Kalk

Kontakt

Radsportreisen Margreiter ist einer der erfahrendsten Veranstalter von geführten Radreisen.

Brannenburger Str. 26, D-83131 Nußdorf am lnn

+49 (0) 80 34 / 92 93 +49 (0) 80 34 / 92 95

info@radsportreisen.de

MEINUNGEN VON KUNDEN

ZIELGEBIETE UNSERER RADREISEN

© Radsportreisen Margreiter
UHC Medien